DKV Zahnzusatzversicherung

Ein Zahnarztbesuch kann einem schon mal die gute Laune verderben. Grund hierfür sind oft nicht nur die fiesen Bohrergeräusche, sondern auch die Lücken, die eine Behandlung ins studentische Budget reißen kann. Die gesetzliche Krankenkasse für Studenten übernimmt viele Kosten. Aber, besonders im Vorsorgebereich und bei den richtig teuren Zahnersatzmaßnahmen muss man dann doch selber Kohle auf den Tisch blättern.

Wir haben uns daher mal umgeschaut, welche Angebote für ein schmales Studentenbudget funktionieren und den Schutz einer Krankenversicherung für Studenten optimal ergänzen.


Eine private Zahnzusatzversicherung ist vor allem für gesetzlich Krankenversicherte geeignet. Besonders wenn man schon Probleme mit den Zähnen hat, sollte man sich diese zusätzliche Absicherung gönnen.
Die Zahnzusatzversicherung lohnt sich speziell bei Zahnersatzmaßnahmen wie Brücken, Kronen oder Prothesen, da die gesetzliche Absicherung hier häufig schlapp macht.

Die DKV, der Gesundheitsversicherer der ERGO Versicherung AG, bietet eine günstige und sehr gute Absicherung an. Das sagt auch Stiftung Warentest und bewertet den Tarif KombiMed KDT85 mit "sehr gut“ 08/2014.

Zum Tarif

 

Dieser Tarif vereint Zahnersatzmaßnahmen sowie die professionelle Zahnreinigung. Hier bekommst Du bis zu 85 % vom Rechnungsbetrag, abzüglich des Erstattungsbetrages der Krankenkasse, ersetzt.
Wer es eine Nummer kleiner und günstiger haben möchte, dem empfehlen wir den KombiMed Zahn Tarif KDT50.

Zum Tarif

 

Wenn Du eher auf der Suche nach einem Tarif bist, der Dich bei den Kosten der regelmäßigen Prophylaxe unterstützt, dann wäre der Tarif KDBE genau der richtige für Dich. Damit bekommst Du auch als gesetzlich Versicherter die professionelle Zahnreinigung bezahlt. Bei der Behandlung werden harte und weiche Beläge entfernt, die Zähne poliert und fluoridiert. Somit wird eine intensive Grundreinigung der Zähne vorgenommen, welche das Gebiss länger gesund halten kann. In der Regel empfiehlt sich die professionelle Zahnreinigung zweimal pro Jahr. Für Patienten mit einem sehr guten Gebiss ist die Behandlung oft einmal im Jahr ausreichend. Patienten mit weniger guten Zähnen oder mit Parodontitis wird die Behandlung bis zu viermal jährlich empfohlen.

Zum Tarif